München 1988

Hier ist noch ein München-clip, diesmal aus dem Jahre 1988 mit der 10a in Begleitung von Frau Prüske und Herrn Holtgrewe. München war in den 80er Jahren immer wieder ein beliebtes Ziel für Abschlussfahrten, nicht zuletzt wegen des grandiosen „Haus International“ mit Disco im Keller – nächtliche Begegnungen mit dem berüchtigten Nachtportier „Kojak“ eingeschlossen. Natürlich durften auch die obligatorischen kulturellen highlights nicht fehlen: u.a. Deutsches Museum, Olympiagelände, Bavaria-Filmstudios und Hofbräuhaus. Auch ein Theaterbesuch war immer dabei und zählte aus Schülersicht nicht immer zu den Höhepunkten der Fahrt. Ein Tag der Nachdenklichkeit war sicherlich immer der Besuch im Konzentrationslager Dachau. Am Ende der Fahrt hatten alle Beteiligten aus den unterschiedlichsten Gründen jedenfalls immer ein ausgesprochenes Schlafbedürfnis.